Lieder, die das Leben schreibt – Ehemaliger Schüler Daniel Hahn gab ein Konzert in der Salzwedeler Jeetzeschule

(Quelle: Volksstimme von Oliver Becker) Für Daniel Hahn war es am Donnerstag eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln. Der ehemalige Schüler der Jeetzeschule in Salzwedel hatte im Vorjahr sein Abitur gemacht und arbeitet nun als Assistenzpfleger in Hamburg. Jetzt war er mit Klampfe und Liederheft in seine alte Schule zurückgekehrt, um in der Aula ein Konzert zu geben.

Im Vorfeld hatte er sich mit Schulleiterin Antje Pochte auf diesen Termin geeinigt. Ohne allerdings zu diesem Zeitpunkt zu ahnen, dass an dem Tag in

Hamburg eine Dienstbesprechung anstehen und zur gleichen Zeit seiner Darbietung im Kulturhaus Liedermacher Kon­stantin Wecker ein Konzert geben würde. Auch er, Daniel Hahn, ist ein Liedermacher im Sinne der alten Bardenschule.

Daniel Hahn gab ein Konzert in der Salzwedeler Jeetzeschule

Daniel Hahn gab ein Konzert in der Salzwedeler Jeetzeschule

Stimme, Gitarre und den Kopf voller Ideen, das machte früher schon gute Liederma­cher aus und macht es auch noch heute. Dass sich statt für Wecker für ihn noch etwas mehr als so Gäste entschieden hatten, stimmte ihn heiter. Wobei Fröhlichkeit sicherlich auch   seinem   Naturell   entspricht. Stets munter drauf los plaudernd und dabei immer ein breites Lächeln im Gesicht – das macht ihn zu einem sympathi­schen Zeitgenossen. Im Gepäck hatte er die Lieder, deren Texte sein Leben schrieb. Nun gut, mag man denken, im Vorjahr gerade mit dem Abi fertig geworden, wie viel Text konnte sein noch kurzes Leben bis dahin schon geschrieben haben? Schließlich reichte es genau für eine Stunde guter musikalischer Unterhaltung, mit meist fröhlichen, aber auch nachdenklich stimmenden Inhalt.

Auf einem Sessel sitzend, zwischen Stehlampe und Wackeldackel, sang Daniel von den ,,Lebenskrisen aus eigener Küche“, wie er sein Programm genannt  hatte.

Die  Erinnerung  an  sei­ne Klasse, in der er und sein Freund Robin Meyer die einzigen Vertreter des männlichen Geschlechts waren, ließ ihn ein Antiliebeslied ersinnen, welches er an diesem Tag auch vortrug. Aber meistens waren seine Songs von einer positiven Strömung durchdrungen. Und wenn  es  mal  nicht  so lauft?

,,Egal was passiert ist, es ist einmal vorbei“, hieß es in einem seiner Lieder.

Diese immer zuversichtli­che Einstellung steht sicher auch in Zusammenhang mit seinem christlichen Glauben. Denn für einen bekennenden Pfingstler (Angehöriger der Pfingstbewegung, einer welt­weiten christlichen Bewegung), sind Gottvertrauen und Zuversicht die Basis des Glau­bens. Das Konzert endete wie es begonnen hatte – mit einem Sonnenlied. Gäste und Lieder­macher belohnten sich zum Schluss mit viel Beifall und ei­ner Zugabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Mit Freude, Vorbereitung und Elan ins neue Schuljahr
    Bald beginnen in den ersten Bundesländern die Sommerferien. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen diese vergleichsweise ruhige Zeit, um sich auf das bevorstehende Schuljahr vorzubereiten. Mit den Büchern aus der Klett-Aktion „Schlaue Ferien“ wird der Sprung in die nächste Klasse garantiert keiner ins kalte Wasser.
  • Bildungsbericht zeigt erneut dringenden Handlungsbedarf
    Zum heute veröffentlichten Bildungsbericht 2018 kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE): „Es gibt mehr Schülerinnen und Schüler. Von denen gleichzeitig mehr höhere Schulabschlüsse erreichen, sie verbleiben somit auch länger im Bildungssystem.“
  • BMBF und KMK einig: Bildung lohnt sich – für jeden Einzelnen und die Gesellschaft
    Die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) haben heute, am 22.06.2018, in Berlin gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) den Bericht „Bildung in Deutschland 2018“ vorgestellt.
  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab)
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Erfolg durch Bildung - Was "Bildungserträge" sind und wer sie verbucht
    Je höher der Bildungsgrad, desto besser der Erwerb, die Gesundheit und die gesellschaftliche Integration: Zu diesem Ergebnis kommt der Nationale Bildungsbericht 2018. Doch ganz so einfach ist es nicht. Kritiker bemängeln, Bildung sei keine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung und hänge von vielen zusätzlichen Faktoren ab.Deutschlandfunk, Campus & Karriere
  • Ein Radioteleskop und viel Geschichte - Schweden und der Weltraum
    Die traditionsreichsten Sternwarten des heutigen WM-Gegners befinden sich in Uppsala, Lund und Stockholm. Doch optische Beobachtungen von Schweden aus spielen heutzutage kaum noch eine Rolle. Dafür gehört das Land zur Europäischen Südsternwarte und nutzt die Teleskope in Chile.Deutschlandfunk, SternzeitDirekter Link zur Audiodatei
  • Bildungspolitik - Mut zur Lücke?
    Der nationale Bildungsbericht, vorgestellt auf der Kultusministerkonferenz in Berlin, offenbart, dass die Anforderungen an die Bildungssysteme stark gestiegen sind. Aber die Bildungseinrichtungen seien auf die neuen Herausforderungen nicht eingestellt, kommentiert Christiane Habermalz.Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.