Lesung mit Mikael Vogel

Lesung

Mikael Vogel wurde 1975 in Bad Säckingen/Baden-Württemberg geboren. 1994 begann er eine ‚ausschließliche Schreibexistenz’ und seine erste Prosa Seelensturm, die er 2000 fertigstellte. Im Jahre 2001 veröffentlichte er erstmals Gedichte in der Zeitschrift manuskripte. 2002 erhielt er das Hermann-Lenz-Stipendium u. a. für seine Prosa Das Weltall fällt in sonderbar geformten Stücken[1]. Es folgten weitere Veröffentlichungen in den ZeitschriftenDas Plateau und Prolog. 2008 erschien der Gedichtband Kassandra im Fenster[2], eine Zusammenarbeit mit Friederike Mayröcker und Bettina Galvagni, in der bibliophilen Reihe Lyrik aus der Offizin S. von Siegfried Höllrigl. Im Jahre 2009 arbeitete Mikael Vogel erneut mit Siegfried Höllrigl zusammen und veröffentlichte den bibliophilen Gedichtband O Wildnis Dunkelheit! Nachtgedichte.

Im März 2011 erschien sein Gedichtband Massenhaft Tiere im Berliner Verlagshaus J. Frank.[3][4][5][6] 2012 hat Friederike Mayröcker zwei Gedichte von Mikael Vogel in die Liste ihrer 25 Lieblingsgedichte aufgenommen.[7]

Mikael Vogels neuer Gedichtband Morphine erschien im März 2014 im Verlagshaus J. Frank.[8]

Mikael Vogel lebt in Berlin.

 

Quelle: Wikipedia

  • Tipp:
    Märchen machen Mut Wie können arabisch sprechende Kinder konkret in der Kita einbezogen werden? Im aktuellen Artikel des Portals Lesen in Deutschland wird dies anhand einer Praxishilfe zum spielerischen Umgang mit Märchen in arabischer und deutscher Sprache aufgezeigt.
  • Dossier: Schwerpunktthema Holocaust
    Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar. Das Dossier bietet Informationen umfangreiche Materialien und Anregungen für den Unterricht.
  • Neu bei "Lesen in Deutschland": Märchen machen Mut
    Spielerischer Umgang mit Märchen in arabischer und deutscher Sprache
  • Filmtipp: Nicht ohne uns!
    Filmtipp: Ab 19. Januar 2017 läuft ein wunderbarer Film in den Kinos an. Am Samstag, den 21.01. findet um 16 Uhr im Filmpalast am Friedrichshain in Berlin eine Sondervorführung des Films in Anwesenheit der Regisseurin Sigrid Klausmann statt. NICHT OHNE …
  • Jetzt neu: Schöne und hilfreiche Produkte entwickelt von Schule im Aufbruch
    Ja, wir haben es geschafft! Ganz knapp vor Weihnachten stellen wir unsere PRODUKTE-SEITE online, auf der wir von uns entwickelte Produkte, die nicht nur schön, sondern auch hilfreich in Bezug auf „Schule verändern“ sind, verkaufen. Hier findet ihr ganz besondere …
  • Stress ist die Biologie des Mutes
    von Monia, Team Schule im Aufbruch. Stress ist ein riesiges Thema in unserer Gesellschaft und an unseren Schulen. Burnout nimmt sowohl bei den Lehrenden als bei den Schüler*innen zu und es ist wissenschaftlich klar belegt, dass zuviel Stress die Entstehung …
  • Enzym gegen Alkohol - Eine zu schöne Evolutionsgeschichte
    Die Evolution ist eine gut bestätigte Tatsache. Wie Anpassung im Detail funktioniert, ist aber oft unklar. Das gilt auch für die Fähigkeit der Fruchtfliegen, Alkohol schneller abzubauen als andere Fiegenarten. Neue Forschungen führen wohl dazu, dass hier Lehrbücher umgeschrieben werden müssen.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Alkoholersatz - Rausch ohne Reue
    Trinken ohne Kater am nächsten Morgen: 2013 verkündete der britische Forscher David Nutt, er habe mehrere Substanzen gefunden, die betrunken machen, ohne die Gesundheit zu schädigen. Klingt gut - doch Fördergelder gibt es für die Forschungen nicht. Auch die Getränkeindustrie hat kein Interesse.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Depression - "Ich habe dann nur noch geweint"
    Viele depressive Menschen haben das Gefühl, einfach nicht mehr weitermachen zu können. Sie schlafen oftmals schlecht, grübeln viel und müssen weinen. Der Patient Thorsten Stelter berichtet über seine Erfahrungen mit der Krankheit.Deutschlandfunk, SprechstundeDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.