Lesung mit Mikael Vogel

Lesung

Mikael Vogel wurde 1975 in Bad Säckingen/Baden-Württemberg geboren. 1994 begann er eine ‚ausschließliche Schreibexistenz’ und seine erste Prosa Seelensturm, die er 2000 fertigstellte. Im Jahre 2001 veröffentlichte er erstmals Gedichte in der Zeitschrift manuskripte. 2002 erhielt er das Hermann-Lenz-Stipendium u. a. für seine Prosa Das Weltall fällt in sonderbar geformten Stücken[1]. Es folgten weitere Veröffentlichungen in den ZeitschriftenDas Plateau und Prolog. 2008 erschien der Gedichtband Kassandra im Fenster[2], eine Zusammenarbeit mit Friederike Mayröcker und Bettina Galvagni, in der bibliophilen Reihe Lyrik aus der Offizin S. von Siegfried Höllrigl. Im Jahre 2009 arbeitete Mikael Vogel erneut mit Siegfried Höllrigl zusammen und veröffentlichte den bibliophilen Gedichtband O Wildnis Dunkelheit! Nachtgedichte.

Im März 2011 erschien sein Gedichtband Massenhaft Tiere im Berliner Verlagshaus J. Frank.[3][4][5][6] 2012 hat Friederike Mayröcker zwei Gedichte von Mikael Vogel in die Liste ihrer 25 Lieblingsgedichte aufgenommen.[7]

Mikael Vogels neuer Gedichtband Morphine erschien im März 2014 im Verlagshaus J. Frank.[8]

Mikael Vogel lebt in Berlin.

 

Quelle: Wikipedia

  • Tipp:
    23.09.16 Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE vom 28. bis 30.09.2016 zum Thema: Biografie - Lebenslauf - Generation Ziel der Sektionstagung ist es, sowohl theoretische Perspektiven zur Bedeutung von Biografie, Lebenslauf und Generation für die Erwachsenenbildung zu diskutieren als auch einen Austausch über vorliegende empirische Forschungsarbeiten zu ermöglichen. Im Vorprogramm der Tagung präsentiert sich unter […]
  • Der aktuelle DBS Newsletter Nr. 19/2016 ist online!
    Die #Newsletter-Ausgabe Nr. 19/2016 des Deutschen Bildungsservers steht ab jetzt online zur Verfügung.
  • Dossier: 20. September: Weltkindertag
    Das Motto zum diesjährigen Weltkindertag lautet „Kindern ein Zuhause geben“. Deutsches Kinderhilfswerk und UNICEF rufen dazu auf, die In­te­ressen, Rechte und Bedürfnisse von Kin­dern in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen.
  • 4) u.lab MOOC: die Transformation initiieren (Phase 1)
    Bevor wir in die pragmatischeren Aspekte einsteigen… die Transformation beginnt bei Dir. Sie fängt nicht an irgendeinem festgelegten, allgemeingültigen Punkt an, sondern genau dort, wo Du jetzt stehst: Du, Dein Umfeld, Deine Schule… Der erte Schritt ist demnach ein ganz …
  • 5) u.lab MOOC: Aufgaben zum Thema Zuhören
    Dies sind die Aufgaben der ersten Woche zum Thema „die Transformation initiieren“ AUFGABE 1: die vier Ebenen des Zuhörens Otto Scharmer beschreibt vier verschiedene Ebenen des Zuhörens: 1) das Hören von Bekanntem, 2) das Hören von unbekannten Fakten, 3) das …
  • Zentrale Forschungsfrage: Mensch und Natur in Einklang bringen
    von Monia, Team Schule im Aufbruch Wir Menschen leben auf der Erde, innerhalb von nicht veränderbaren planetaren Grenzen – unser Planet ist das natürliche Maximum. Wir Menschen wiederum benötigen ein Minimum an Ressourcen für unser Wohlergehen, das ist das natürliche …
  • "Berliner Runde" - Zeitgemäß oder TV-Relikt?
    Bis vor ein paar Jahren wurde in der "Berliner Runde" nach Landtags- oder Bundestagswahlen noch ausgiebig gestritten. Heute werden dort nur noch Floskeln ausgetauscht - wenn die Spitzenpolitiker sich überhaupt noch die Zeit nehmen, im Studio zu erscheinen. Gehört die "Berliner Runde" damit zu jenen Sendungen, deren Zeit abgelaufen ist?Deutschlandfunk, Markt und MedienDirekter Link zur […]
  • CETA und TTIP - Droht der deutschen Bildungslandschaft eine Invasion?
    CETA und TTIP treiben nicht nur Gewerkschafter und Umweltschützer auf die Straße. Auch viele Bildungspolitiker und Lehrer lehnen die Handelsverträge ab. Was wird es für Veränderungen geben? Sollten nordamerikanische Unternehmen bald Einfluss auf den deutschen Bildungsmarkt haben? Deutschlandfunk, Campus & KarriereDirekter Link zur Audiodatei
  • Arzt Paracelsus - Zwischen Wissenschaft und Allmachtsfantasien
    Er ist der Namenspatron unzähliger Apotheken, Kliniken und Heilpraktikerschulen: Schon zu Lebzeiten war der Arzt Querdenker und Chemietüftler Paracelsus umstritten. Er provozierte Skandale und schreckte vor keiner Beleidigung zurück. Nicht nur deshalb wirft sein früher Tod im Jahre 1541 viel Raum für Spekulationen.Deutschlandfunk, Kalenderblatt
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.