Lesung mit Mikael Vogel

Lesung

Mikael Vogel wurde 1975 in Bad Säckingen/Baden-Württemberg geboren. 1994 begann er eine ‚ausschließliche Schreibexistenz’ und seine erste Prosa Seelensturm, die er 2000 fertigstellte. Im Jahre 2001 veröffentlichte er erstmals Gedichte in der Zeitschrift manuskripte. 2002 erhielt er das Hermann-Lenz-Stipendium u. a. für seine Prosa Das Weltall fällt in sonderbar geformten Stücken[1]. Es folgten weitere Veröffentlichungen in den ZeitschriftenDas Plateau und Prolog. 2008 erschien der Gedichtband Kassandra im Fenster[2], eine Zusammenarbeit mit Friederike Mayröcker und Bettina Galvagni, in der bibliophilen Reihe Lyrik aus der Offizin S. von Siegfried Höllrigl. Im Jahre 2009 arbeitete Mikael Vogel erneut mit Siegfried Höllrigl zusammen und veröffentlichte den bibliophilen Gedichtband O Wildnis Dunkelheit! Nachtgedichte.

Im März 2011 erschien sein Gedichtband Massenhaft Tiere im Berliner Verlagshaus J. Frank.[3][4][5][6] 2012 hat Friederike Mayröcker zwei Gedichte von Mikael Vogel in die Liste ihrer 25 Lieblingsgedichte aufgenommen.[7]

Mikael Vogels neuer Gedichtband Morphine erschien im März 2014 im Verlagshaus J. Frank.[8]

Mikael Vogel lebt in Berlin.

 

Quelle: Wikipedia

  • Tipp:
    Interview mit Ingo Blees und Luca Mollenhauer „Wir sind das Schaufenster für die OER-Aktivitäten in Deutschland“ Interview mit Ingo Blees und Luca Mollenhauer, die mit der Informationsstelle OER, kurz: OERinfo, dafür sorgen, dass Open Educational Resources (OER) nachhaltig in der deutschen Bildungslandschaft verankert werden. Gemeinsam mit den sechs Projektpartnern kümmern sie sich um die Vernetzung […]
  • Neu bei Bildung + Innovation: Ein Studienabbruch kann auch eine Chance sein
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat eine hilfreiche Seite für Studierende eingerichtet, die erwägen, ihr Studium abzubrechen. „Studienabbruch – und dann?“ gibt Auskunft über viele Fragen rund um das Thema und enthält ein umfangreiches Verzeichnis über Beratungsstellen und Ansprechpartner, Selbsttests, Erfahrungsberichte und Tipps zur Orientierung für die Zeit „danach“.
  • Dossier: Frühe Bildung 3/2017 - Leitung von Kindertageseinrichtungen im Spiegel des Deutschen Bildungsservers
    Im Zuge der Qualitätsdebatte im Elementarbereich sind Leitungsfragen verstärkt in den Fokus gerückt. Diese Linktipps gliedern sich in: 1. Websites mit Daten und Fakten, 2. Fachliteratur, 3. Qualifizierungsangebote.
  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab)
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Studie - Insulin als Appetitzügler?
    Insulin reguliert bekanntlich den Stoffwechsel. Offenbar wirkt es aber auch im Gehirn. Laut einer Studie kann es als Nasenspray verabreicht helfen, den Appetit zu zügeln. Taugt es also als Diätmittel? Ganz so einfach ist es nicht, erklärte Stefanie Brassen von der Uniklinik Hamburg-Eppendorf im Dlf.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Neonikotinoide - Schädlich nicht nur für Bienen
    Die sogenannten Neonikotinoide sollen Pflanzen vor dem Befall durch Schadinsekten schützen. Die Mittel sind umstritten, weil sie auch nützliche Insekten wie beispielsweise Bienen schädigen können und möglicherweise sogar den Ackerboden. Deshalb wird auf EU-Ebene über ein Verbot einiger Stoffe beraten.Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher
  • Tolle Idee! Was wurde daraus? - Kopftraining gegen Hyperaktivität
    Was tun gegen Philipps Zappeln? Ritalin, sagen manche. Forscher kommen zu dem Schluss, dass mentales Training ähnlich wirksam sein könnte wie das Psychopharmakon. Ihre Alternative heißt Neurofeedback.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.