Informationsbrief der Jeetzeschule Oktober 2015

Einschulung 2015 e
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Schulteam!

Einen ersten Teil des neuen Schuljahrs mit vielen verschiedenen Aktivitäten haben wir bereits wieder hinter uns gebracht. Und nachdem wir in den Herbstferien entweder den heimischen goldenen Herbst oder die südliche Sonne genossen haben, ist es mal wieder an der Zeit, kurz inne zu halten für eine kleine Bestandsaufnahme.

Rückblick:
Das letzte Schuljahr endete für die Jeetzeschule sehr erfreulich. Die Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse, unser zweiter Abiturjahrgang, erreichten alle ihr Ziel der allgemeinen Hochschulreife und das mit einem Gesamtdurchschnitt von 1,97, womit die JiS über dem Landesdurchschnitt in Sachsen- Anhalt lag. Ebenso erfolgreich waren unsere Neunt- und Zehntklässler, die fast schon in gewohnt souveräner Weise ebenso ihre Abschlüsse erlangten. Zudem stellten sich die SuS der Jahrgänge 9, 11 und 12 ihren Herausforderungen und konnten sich und ihre Fähigkeiten so in ganz unterschiedlichen Situationen neu erfahren.

Der Beginn des Schuljahres 2015/2016 stand dann ganz im Zeichen der Feiern zum zehnjährigen Bestehen unserer Jeetzeschule. Eine ganze Festwoche mit vier Veranstaltungen stand vor uns. Alle vier Veranstaltungen waren auf ihre ganz eigene Art interessant, ansprechend und einfach gelungen. Hervorzuheben ist hier vor allem der Schulball im Kulturhaus, der von zwei Schülerinnen der 10. Klasse super vorbereitet und auch durchgeführt wurde. Allen Mitwirkenden und Helfern der Veranstaltungen an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön!!!

Schulteam:
Da nichts so beständig wie die Veränderung ist, hat es zum neuen Schuljahr wieder einige Veränderungen im personellen Bereich gegeben. Nach vielen Jahren der Zugehörigkeit zum Jeetzeschule-Team hat sich Frau Clasen entschieden, noch einmal neue Wege zu gehen. Als Ersatz ist dafür Frau Dorst zu uns ins Team gestoßen. Auch sind Veränderungen im Schulleitungsteam zu vermelden. Nach Jahren der Mitarbeit im Schulleitungsteam hat es Frau Ahlberg auf eigenen Wunsch nun verlassen. Als neue Mitglieder konnten dafür Herr Winter und Herr Schnoor gewonnen werden.
Aktuelles:
Ansonsten ist die Schule in traditioneller Weise in das neue Schuljahr gestartet. Alle Stammgruppen (außer Jg. 10) führten ihre Gruppenfahrten durch und derzeit absolvieren die Jahrgänge 8 und 9 ihr Betriebspraktikum. Die 11. Klasse beschäftigte sich im Rahmen ihres Theaterprojektes mit dem höchst aktuellen Thema „Flüchtlinge“ und brachte ihr bemerkenswertes und beeindruckendes Werk erfolgreich auf die Bühne.

Ende September erhielt unsere Schule noch einmal Besuch von einem Vertreter des Deutschen Schulpreises. Dieser erklärte uns sehr ausführlich die Eindrücke, die das Team des Deutschen Schulpreises bei seinem Besuch an der Jeetzeschule gewonnen hatte und wie diese in die Bewertung der Schule eingeflossen sind. Diese durchweg sehr positiven wohlwollenden Rückmeldungen endeten mit dem Appell, sich als JiS in zwei bis drei Jahren unbedingt noch einmal um den Deutschen Schulpreis zu bewerben. In den sechs Qualitätsbereichen erhielten wir viermal ein A und zweimal ein B. Das wurde noch einmal ausdrücklich hervorgehoben.

Weihnachtskonzert:
Aus organisatorischen Gründen muss das Weihnachtskonzert der Jeetzeschule von Donnerstag, den 3. Dezember 2015 auf Dienstag, den 1. Dezember 2015 vorverlegt werden. Wir möchten Sie also an dieser Stelle recht herzlich zum 01.Dezember um 17.00 Uhr einladen. Der Ort wird noch bekannt gegeben.
Funkelmarkt:
Am Freitag, dem 20.11.2015 findet auf Initiative der Eltern unser erster Funkelmarkt mit Ständen, Ausstellungen, Schmackhaftem, Punsch und Glühwein statt und natürlich ganz vielem Glitzern und Funkeln. Wir wünschen uns, dass Sie und ihr alle zahlreich erscheint und dieses Fest mit uns gemeinsam feiert. Informationen dazu gibt es im Büro bei Frau Klaas.
Aktuelles finden Sie auch immer unter www.jeetzeschule.de und auf facebook Jeetzeschule. Ich wünsche Ihnen eine bunte Herbstzeit.
Mit lieben Grüßen

Mathias Schnoor im Namen der Schulleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Ernst Klett Verlag unterstützt Schulversuch „Digitale Schule 2020“
    In München startete gestern offiziell die Netzwerkarbeit des bayerischen Schulversuchs „Digitale Schule 2020“ in Anwesenheit von Staatssekretär Georg Eisenreich. Der Ernst Klett Verlag ist an dem Modellversuch mit einem umfassenden Angebot an digitalen Unterrichtsmaterialien für Schüler und Lehrer beteiligt.
  • Gute Lehr- und Lernbedingungen in Rheinland-Pfalz
    Die strukturelle Unterrichtsversorgung hat sich in diesem Schuljahr erneut verbessert, das zeigen die Zahlen der aktuellen Schulstatistik.
  • Erfolgreicher Unterricht ist digital – aber nicht ausschließlich
    Schülerinnen und Schüler erzielen in Naturwissenschaften und Mathematik bessere Leistungen und sind motivierter, wenn im Unterricht digitale Medien eingesetzt werden. Allerdings hängt der Erfolg von der Gestaltung der Mediennutzung ab. Er ist größer, wenn Kinder und Jugendliche nicht allein lernen und wenn weiterhin auch traditionelles Lernmaterial verwendet wird.
  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab)
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Geschichte der Rinderpest - Erst starben die Rinder, dann die Menschen
    Als die Rinderpest in Europa kaum noch vorkam, schleppten die Kolonialherren die Seuche Ende des 19. Jahrhunderts in Afrika ein. Hier wütete sie mehrfach und führte zu verheerenden Hungersnöten. Denn der um 1900 entdeckte Impfstoff war in Afrika zunächst unbrauchbar: Er war nicht hitzeresistent.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Erbgut in den Zellen - Vom An- und Abschalten der Gene
    1962 erhielten James Watson und Francis Crick den Medizin-Nobelpreis für die Entdeckung der DNA-Molekularstruktur. Demnach verschlüsseln vier organische Basen den genetischen Code. Doch die Realität ist komplexer: Forscher aus München haben mehr Basen in den Zellkernen ausgemacht - und untersuchen deren Funktionen im Körper.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Steuerreform in den USA - Ein Desaster für die Doktoranden
    US-Präsident Donald Trump hat eine große Steuerreform versprochen, die Bürger und Unternehmen erheblich entlasten soll. Noch ist die Verabschiedung nicht in trockenen Tüchern, aber schon jetzt geht unter Doktoranden und Eliteunis die Angst um. Denn bei ihnen sollen die Steuern erhöht werden.Deutschlandfunk, Campus & KarriereDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.