Frank Sitta besucht Jeetzeschule in Salzwedel  

Frank Sitta mit Schulleiterin Antje Pochte in der Jeetzeschule in Salzwedel AAuf Einladung des FDP-Kreisvorsitzenden besuchte Landeschef und Spitzenkandidat Frank Sitta die Jeetzeschule in Salzwedel. Die Freien Demokraten wurden von Schülern durch die Räumlichkeiten der reformpädagogischen Schule geführt.

Sitta diskutierte im Anschluss mit Schülern der 10. Klasse über aktuelle politische Beteiligungsmöglichkeiten im Land. „Es war beeindruckend, wie klar der Blick der Schüler auf die Probleme unseres Landes ist und wie hoch das Interesse an politischer Partizipation “ sagte Frank Sitta. Er sei selbst als Jugendlicher in die Politik gegangen, weil er gestalten statt meckern wollte. „Ich kann nur jedem raten, sich Problemen anzunehmen und aktiv zu werden. Man darf nicht immer nur andere gestalten lassen“, erklärte er. Er ermutigte die Schüler sich weiter vor Ort für Ihre Schule aber auch für gesellschaftliche Probleme zu engagieren. „Es muss nicht immer eine Partei sein. Man kann viel tun.“

Im Austausch mit Schulleiterin Antje Pochte und Geschäftsführer Berthold Schulze wurde vor allem die Situation der Freien Schulen im Land diskutiert. Pochte und Schulze verwiesen auf die Probleme, geeignete Lehrkräfte zu finden und die starken Restriktionen des Landes bei der Lehrerauswahl. Sitta sprach sich dafür aus, geeignete Quereinsteiger als Lehrkräfte zuzulassen. „Das Land denkt zu oft in alten Bahnen. Andere Bundesländer sind da viel weiter als Sachsen-Anhalt. Es klärt sich mir nicht, warum beispielsweise die Anerkennung ausländischer Lehrkräfte in diesem Land kaum machbar ist“, sagte er.

Abschließend zeigte sich Sitta beeindruckt vom Konzept vor allem aber vom persönlichen Engagement der Lehrer und Schüler der Jeetzeschule. „Hier wird Kompetenz- statt Wissensvermittlung groß geschrieben. Das wollen wir für alle Schulen im Land“, sagte Sitta abschließend.


Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel B
Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel Sporthalle A Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel Wahlforum A Frank Sitta Jeetzeschule Salzwedel A
Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel A

  • Tipp:
    23.09.16 Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE vom 28. bis 30.09.2016 zum Thema: Biografie - Lebenslauf - Generation Ziel der Sektionstagung ist es, sowohl theoretische Perspektiven zur Bedeutung von Biografie, Lebenslauf und Generation für die Erwachsenenbildung zu diskutieren als auch einen Austausch über vorliegende empirische Forschungsarbeiten zu ermöglichen. Im Vorprogramm der Tagung präsentiert sich unter […]
  • Der aktuelle DBS Newsletter Nr. 19/2016 ist online!
    Die #Newsletter-Ausgabe Nr. 19/2016 des Deutschen Bildungsservers steht ab jetzt online zur Verfügung.
  • Dossier: 20. September: Weltkindertag
    Das Motto zum diesjährigen Weltkindertag lautet „Kindern ein Zuhause geben“. Deutsches Kinderhilfswerk und UNICEF rufen dazu auf, die In­te­ressen, Rechte und Bedürfnisse von Kin­dern in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen.
  • 4) u.lab MOOC: die Transformation initiieren (Phase 1)
    Bevor wir in die pragmatischeren Aspekte einsteigen… die Transformation beginnt bei Dir. Sie fängt nicht an irgendeinem festgelegten, allgemeingültigen Punkt an, sondern genau dort, wo Du jetzt stehst: Du, Dein Umfeld, Deine Schule… Der erte Schritt ist demnach ein ganz …
  • 5) u.lab MOOC: Aufgaben zum Thema Zuhören
    Dies sind die Aufgaben der ersten Woche zum Thema „die Transformation initiieren“ AUFGABE 1: die vier Ebenen des Zuhörens Otto Scharmer beschreibt vier verschiedene Ebenen des Zuhörens: 1) das Hören von Bekanntem, 2) das Hören von unbekannten Fakten, 3) das …
  • Zentrale Forschungsfrage: Mensch und Natur in Einklang bringen
    von Monia, Team Schule im Aufbruch Wir Menschen leben auf der Erde, innerhalb von nicht veränderbaren planetaren Grenzen – unser Planet ist das natürliche Maximum. Wir Menschen wiederum benötigen ein Minimum an Ressourcen für unser Wohlergehen, das ist das natürliche …
  • 150. Geburtstag von Thomas Hunt Morgan - Nobelpreisträger und Pionier der Genforschung
    Er gilt als einer der Pioniere der Genforschung: Thomas Hunt Morgan. Für seine Forschungen an der Fruchtfliege Drosophila melanogaster erhielt er 1933 den Nobelpreis für Physik. Seine Erkenntnis: Gene liegen aufgereiht wie auf einer Perlenschnur auf den Chromosomen. Vor 150 Jahren erblickte Hunt Morgan in Kentucky das Liccht der Welt.Deutschlandfunk, Kalenderblatt
  • Karl Schwarzschild und die Anfänge der Astrophysik - Schwarzschild und die Fotometrie
    Fischers Fritze fischt frische Fische. Über diesen Satz ist wohl schon jeder mal gestolpert. In der Astronomie gibt es einen noch berüchtigteren Zungenbrecher: das Schwarzschildsche Schwärzungsgesetz. Hinter diesem Wortungetüm mit gleich vier SCH verbirgt sich der wichtige chemische Prozess, wie die Emulsion einer fotografischen Platte auf Sternenlicht reagiert.Deutschlandfunk, Sternzeit
  • "Berliner Runde" - Zeitgemäß oder TV-Relikt?
    Bis vor ein paar Jahren wurde in der "Berliner Runde" nach Landtags- oder Bundestagswahlen noch ausgiebig gestritten. Heute werden dort nur noch Floskeln ausgetauscht - wenn die Spitzenpolitiker sich überhaupt noch die Zeit nehmen, im Studio zu erscheinen. Gehört die "Berliner Runde" damit zu jenen Sendungen, deren Zeit abgelaufen ist?Deutschlandfunk, Markt und MedienDirekter Link zur […]
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.