Frank Sitta besucht Jeetzeschule in Salzwedel  

Frank Sitta mit Schulleiterin Antje Pochte in der Jeetzeschule in Salzwedel AAuf Einladung des FDP-Kreisvorsitzenden besuchte Landeschef und Spitzenkandidat Frank Sitta die Jeetzeschule in Salzwedel. Die Freien Demokraten wurden von Schülern durch die Räumlichkeiten der reformpädagogischen Schule geführt.

Sitta diskutierte im Anschluss mit Schülern der 10. Klasse über aktuelle politische Beteiligungsmöglichkeiten im Land. „Es war beeindruckend, wie klar der Blick der Schüler auf die Probleme unseres Landes ist und wie hoch das Interesse an politischer Partizipation “ sagte Frank Sitta. Er sei selbst als Jugendlicher in die Politik gegangen, weil er gestalten statt meckern wollte. „Ich kann nur jedem raten, sich Problemen anzunehmen und aktiv zu werden. Man darf nicht immer nur andere gestalten lassen“, erklärte er. Er ermutigte die Schüler sich weiter vor Ort für Ihre Schule aber auch für gesellschaftliche Probleme zu engagieren. „Es muss nicht immer eine Partei sein. Man kann viel tun.“

Im Austausch mit Schulleiterin Antje Pochte und Geschäftsführer Berthold Schulze wurde vor allem die Situation der Freien Schulen im Land diskutiert. Pochte und Schulze verwiesen auf die Probleme, geeignete Lehrkräfte zu finden und die starken Restriktionen des Landes bei der Lehrerauswahl. Sitta sprach sich dafür aus, geeignete Quereinsteiger als Lehrkräfte zuzulassen. „Das Land denkt zu oft in alten Bahnen. Andere Bundesländer sind da viel weiter als Sachsen-Anhalt. Es klärt sich mir nicht, warum beispielsweise die Anerkennung ausländischer Lehrkräfte in diesem Land kaum machbar ist“, sagte er.

Abschließend zeigte sich Sitta beeindruckt vom Konzept vor allem aber vom persönlichen Engagement der Lehrer und Schüler der Jeetzeschule. „Hier wird Kompetenz- statt Wissensvermittlung groß geschrieben. Das wollen wir für alle Schulen im Land“, sagte Sitta abschließend.


Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel B
Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel Sporthalle A Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel Wahlforum A Frank Sitta Jeetzeschule Salzwedel A
Frank Sitta in der Jeetzeschule in Salzwedel A

  • NRW: Ministerielle Zahlenspiele
    Die angekündigten zusätzlichen Stellen für den Schulbereich sind aus Sicht von lehrer nrw vor allem ein Beschwichtigungsversuch.
  • Fremdsprachenkenntnisse auf dem Prüfstand
    Nur 46 Prozent der Sprachenlerner fühlen sich mit dem in der Schule gelernten Stoff ausreichend auf die Anforderungen des Geschäftslebens vorbereitet. Eine aktuelle Umfrage von Rosetta Stone unterstreicht die Notwendigkeit von zusätzlichem Sprachtraining am Arbeitsplatz.
  • Löhrmann: Wir stärken die Schulen und Weiterbildungseinrichtungen
    Mehr Ressourcen und 529 zusätzliche Stellen: Schulministerin Sylvia Löhrmann hat im Schulausschuss den zweiten Nachtragshaushalt 2016 für den Bereich Schule und Weiterbildung erläutert.
  • Tipp:
    Über die Ergebnisse des kürzlich erschienen nationalen Bildungsberichts „Bildung in Deutschland 2016“ mit Schwerpunkt Bildung und Migration diskutieren die Bundesbildungsministerin, Professor Dr. Johanna Wanka, und der Geschäftsführende Direktor des DIPF, Professor. Dr. Marcus Hasselhorn, am Montag, 4. Juli um 18 Uhr im Rahmen der Diskussionsreihe "Leibniz debattiert". Die Veranstaltung findet im Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße […]
  • Neu bei "Lesen in Deutschland": Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung
    Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen
  • Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme der Bertelsmann Stiftung
    "Wie viele Kinder betreut eine Kita-Fachkraft? Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind groß. Zwar haben viele Länder die Personalschlüssel verbessert, doch ein kindgerechter Standard wird bundesweit nicht erreicht. Für eine gute Betreuungsrelation für alle Kinder fehlen nach Berechnungen der Bertelsmann Stiftung bundesweit 107.000 zusätzliche Fachkräfte. ... Die Qualität der Bildung und Betreuung in deutschen Krippen […]
  • Schule der Woche: August Gaul Schule
    Wir gratulieren der August Gaul Schule in Hanau zum 100 jährigen Jubiläum und freuen uns, sie in der Gemeinschaft der Schulen als eine neue Schule im Aufbruch begrüßen zu dürfen. So geht Tradition und langjährige Geschichte Hand in Hand an …
  • Engagement von Schülern ermöglichen
    von Monia, Team Schule im Aufbruch „Wir Schüler wissen manchmal am besten, was wir brauchen“, sagt Svenja Appuhn und beweist es auch gleich mit einer klaren Auflistung dessen, was Schülerengagement möglich macht. Und ich denke die ganze Zeit nur Ja! …
  • Schule der Woche: Sudbury School Ammersee
    SCHULPORTRAIT ANSEHEN Unsere Schule der Woche ist die Sudbury School Ammersee, die seit Anfang des Jahres auch eine Schule im Aufbruch ist. Zwei engagierte Menschen aus dem Team waren auch im Februar bei der Tagung der Gemeinschaft der Schulen mit …
  • Impfstoff gesucht - Mit Rhesusaffen gegen das Zika-Virus
    Bislang gibt es keinen Impfstoff gegen Zika-Viren. Die meisten Erkenntnisse über das in Süd- und Mittelamerika grassierende Virus stammen aus Versuchen in der Petrischale oder mit Mäusen. Sie lassen sich nicht ohne weiteres auf den Menschen übertragen. Amerikanische Forscher haben Versuchstiere gefunden, die besser geeignet sind: Rhesusaffen.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • E-Bike-Technik - Ein EnergyBus für den mündigen Radfahrer
    Elektrofahrräder werden immer beliebter. Informatiker warnen aber, dass E-Bikes künftig mit Elektronik gespickt sein werden. Die Besitzer werden ihr Rad dann kaum noch selbst reparieren können. Helfen soll ein neuer, offener Software-Standard für E-Bikes – der EnergyBus.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Der besondere Fall - Unerklärliche Atemnot
    Nie zuvor von ähnlichem geplagt, überfällt Barbara Heine plötzlich eine unangenehme Beklommenheit gepaart mit extremer Unruhe. Der Zustand verschwindet, kommt später aber wieder - dann auch mit starker Atemnot. Beim Hausarzt bekommt sie Beruhigungsmittel, doch die Atemprobleme bleiben. Alles wirklich nur die Psyche? Nein - tatsächlich schwebt die Frau in Lebensgefahr. Deutschlandfunk, SprechstundeDirekter Link zur […]
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.