Antje Pochte sagt „DANKE für all das Erreichte im Jahr 2015“

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Schulteam, lieber Vorstand, liebe Eltern, Freunde und Förderer der Jeetzeschule,

am letzten Tag des Jahres möchte ich noch einmal danke sagen. DANKE für all das Erreichte im Jahr 2015, für den Einsatz des Schulteams und des Vorstandes weit über das normale Maß hinaus, die Unterstützung der Eltern und natürlich dank an euch, liebe Kinder und Jugendlichen, die die Jeetzeschule jeden Tag mit quirligem Leben füllen.

Heute vor einem Jahr fieberten wir dem Bescheid für die Bewerbung um den Deutschen Schulpreis entgegen. Im Januar erfuhren wir dann, dass wir von 116 beworbenen Schulen zu den besten 20 Schulen Deutschlands zählen. Was für ein Erfolg!!!

Im Sommer erreichten wieder mehr als die Hälfte der Zehntklässler den Erweiterten Realschulabschluss und aus Jahrgang 13 bestanden alle jungen Erwachsenen das Abitur mit einem sensationellen Durchschnitt von 1,97 (Landesschnitt 2,4).

Im September feierten wir unser 10jähriges Jubiläum mit verschiedenen Festveranstaltungen, die mit einem wunderbaren Schulball im Kulturhaus in Salzwedel endeten :)).

Neu in diesem abgelaufenen Jahr war unser Funkelmarkt – ein Projekt ganz allein der Eltern, die es im November im Durchgang der Halle und dem Zwischenhof in der dunklen Jahreszeit für Hunderte von Menschen warm werden ließen. Verschiedene Stammgruppen, Eltern, Lehrkräfte und Händler machten diesen ersten Funkelmarkt zu einem tollen Erlebnis in einem großartigen Jahr!

In diesem Sinne – feiern Sie und feiert ihr das alte und das neue Jahr gebührend und freuen wir uns auf weitere gute Tage und Monate im Jahr 2016 in unserer Jeetzeschule in Salzwedel!

Antje Pochte

Weihnachtskonzert an der Jeetzeschule 2014 c

  • Tipp:
    Ab jetzt anmelden: Einladung zu einer Fokusgruppe Offene Bildungsressourcen (OER) in der Weiterbildung Im Kontext der Arbeit der Informationsstelle OER und des DIE-Portals wb-web.de möchte das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) im Austausch mit Trainer/innen und Dozent/inn/en in einer gemeinsamen Fokusgruppe u.a. den Fragen nachgehen: - Wie nutzen Sie Open Educational Resources in Ihrer Bildungsarbeit? […]
  • 4th Annual Meeting Inclusion International ( I.Int) Network
    Beginn am 02.06.2017. Registration is possible until 2nd June 2017. The workshop will take place from 16 to 18 June 2017. The theme of the workshop is Human Rights – Inclusion – Education. Interdisciplinary and Comparative Perspectives. "… this year’s annual Inclusion International ( I . Int) Network Summer Schoo l will focus especially on […]
  • Save the date: Bildungspolitisches Forum 2017 – Bildungspotenziale in Zeiten digitalen Wandels
    Beginn am 05.10.2017 um 10.00 Uhr. Zum Thema “Bildungspotenziale in Zeiten digitalen Wandels´´ findet am 5. Oktober 2017 in der Landesvertretung Baden-Württembergs in Berlin das diesjährige Bildungspolitische Forum des Leibniz-Forschungsverbundes Bildungspotenziale statt. In mehreren Workshops setzen sich die Teilnehmenden mit dem aktuellen Thema auseinander und diskutieren Perspektiven und Implikationen: Was sind die Chancen der Nutzung […]
  • Global Goals Curriculum 2030
    Das Programm für eine neue Lern- und Arbeitskultur in Schule, Organisationen und Zivilgesellschaft. Wir möchten Euch und Sie auf die Website des Global Goals Curriculum e.V.einladen. Der Global Goals Curriculum e.V. hat sich aus der Nachbearbeitung des GGC-Kongresses (Schule im …
  • Resonanzraum Schule
    Resonanzraum Schule 1. Pädagogisches Symposium Berlin, Haus c13 05.-06.05.2017 Das 1. Pädagogische Symposium der Stiftung Bildung.Werte.Leben befasst sich mit den Grundlagen für gelingende Bildung von der Kita bis zum Abitur. Best-Practice-Workshops geben ermutigende Anregungen für die jeweilige Situation vor Ort.…
  • Fragebögen in der Schule – ganz einfach?
    Fragebögen sind ein wunderbares Werkzeug, wenn sie richtig eingesetzt werden. Sie haben aber auch einige Tücken und können dann für mehr Frustration als Freude sorgen – sowohl bei den Ausfüllenden als auch bei den Auswertenden. Hier ein paar Hinweise: Wenn …
  • Das tragische Schicksal der Ruby Payne-Scott - Radioastronomin bis zum Berufsverbot
    Vor 105 Jahren kam in Australien Ruby Payne-Scott zur Welt. Im Alter von 24 Jahren machte sie – als eine der ersten Frauen überhaupt – einen Physik-Abschluss an der Universität Sydney. Fünf Jahre später, 1941, trat Ruby Payne-Scott in den Dienst der Nationalen Forschungsagentur Australiens.Deutschlandfunk, SternzeitDirekter Link zur Audiodatei
  • Phänomene in kurzen Sommernächten - Mitternachtsdämmerung, leuchtende Wolken
    Im Norden Europas hat inzwischen die Saison der weißen Nächte begonnen. In Sankt Petersburg, Stockholm, Oslo oder Reykjavik wird es nachts schon lange nicht mehr stockfinster. Die Sonne sinkt nur so wenig unter den Horizont, dass die Abend- direkt in die Morgendämmerung übergeht. Auch im Norden Deutschlands lässt sich dieses Phänomen beobachten.Deutschlandfunk, SternzeitDirekter Link zur […]
  • Dampfen statt Qualmen? - Die E-Zigarette zwischen Einstiegsdroge und Ausstiegshilfe
    Der Umsatz mit E-Zigaretten ist weltweit steil angestiegen. Sie gelten im Vergleich zu konventionellen Glimmstängeln als deutlich gesünder. Aber taugen sie tatsächlich als Entwöhnungsmittel für Nikotinabhängige? Oder führen sie durch ihre vermeintliche Harmlosigkeit nicht gerade erst Jugendliche an den Konsum von Nikotin heran?Deutschlandfunk, Wissenschaft im BrennpunktDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.